Donnerstag, 20. Oktober 2011

Möbel selber bauen?

Immer mehr Menschen versuchen sich in der heutigen Zeit als Handwerker und führen kleinere Arbeiten rund um die Wohnung selbst aus. Viele dieser Hobbybastler stellen sich früher oder später die Frage, ob sie sich nicht auch verschiedene Möbel selbst bauen können und sollten.

Ob man sich dafür entscheidet, Möbel selbst zu bauen, hängt natürlich davon ab, wie groß das handwerkliche Geschick ist, über das man verfügt. Über eines sollte man sich vor dem Möbelbau auf alle Fälle im Klaren sein: Es ist nicht unbedingt günstiger sich Möbel selbst zu bauen, als sie im Fachgeschäft zu kaufen. Das gilt vor allem dann, wenn man seine Arbeitszeit mit einberechnet. Natürlich hat das selber bauen von Möbeln den Vorteil, dass man seine Werke ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten kann. Auch die Wohnbegebenheiten können ein wichtiges Entscheidungskriterium sein. So eignen sich beispielsweise für Dachschrägen oftmals selbst gebaute Möbel.

Hat man sich dazu entschlossen ein Möbelstück selbst zu bauen, geht es an die Planung. Ideen für das entsprechende Möbelstück kann man sich im Internet, in Fachliteratur oder auch in Möbelhäusern holen. Grundlegend für die Planung ist das Ermitteln der Maße des Möbelstücks. Hat man alles ausgemessen, sollte man sich eine Zeichnung anfertigen. Diese sollte alle erforderlichen Maße beinhalten.

Zur Zeichnung gehört auch die Stückliste, also die genaue Anzahl aller benötigten Einzelteile. Formteile wie Scharniere, Schrankgriffe oder Schlösser erhält man in jedem Baumarkt oder über das Internet. Beim Holz kaufen sollte man sich bereits vorher überlegen, ob das Möbelstück aus Massivholz oder aus furnierten Pressspanplatten gefertigt werden soll.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Erste Wohnung

Die erste eigene Wohnung im Leben ist ein Schritt in ein selbstbestimmtes Leben und meistens wird man, nach dem Leben bei den Eltern, sich nicht direkt alleine eine Wohnung mieten. Mit Freunden zusammen wohnen oder einfach eine WG suchen mit netten Leuten, dass kann die günstige Alternative sein, um seine Freiheit genießen zu können. Hier kann man natürlich toll zusammen Feiern, aber man sollte auch eine klare Aufgaben verteilung hier planen, damit nicht nur einer der WG ständig putzen muss.

So heißt es ein Zimmer so zu möblieren, dass man hier Arbeiten, Schlafen aber auch Freunde einladen kann. Vielfach wird dann als Sitz- und Schlaflösung eine Schlafcouch gewählt, die tagsüber immer die bequeme Sitzmöglichkeit bietet, aber ausgezogen für die Nacht eine große Liegefläche. Hat man die Variante mit einem Bettkasten gewählt, dann hat man auch noch den idealen Platz um alle möglichen Dinge zu verstauen. Ist man noch in der Ausbildung, dann darf in der ersten Wohnung natürlich nicht der Arbeitsplatz fürs Lernen fehlen.

Lebt man in einer WG, dann wird man meistens das Glück haben, dass eine große Küche auch mit einem Essplatz zur Verfügung steht. Hier trifft man sich abends zu gemeinsamen Mahlzeiten, aber auch zu gemeinsamen Feiern. Auch wenn man in der ersten Wohnung, vielleicht aus Geldmangel nur die Möbel aus seinem Kinderzimmer hat, so wird diese erste kleine eigene Welt niemals in seinem Leben vergessen. Werden die nächsten Wohnsitze auch immer schöner, größer und viel komfortabler sein, die erste Wohnung ist immer der wichtigste Schritt im Leben um die Selbständigkeit zu erlangen.  

cc von Bumi Via Flickr Bedinngungen Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen
cc von Bumi Via Flickr (Bedinngungen Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Montag, 17. Oktober 2011

Ausgezogen

Gerade erst aus dem Elternhaus Ausgezogen und dann gleich eine anstrengende Renovierung in der neuen Wohnung vornehmen, da kommt Freude auf. Lassen Sie sich doch ein wenig Zeit damit, schließlich läuft Ihnen die Umgestaltung nicht weg.

Jeder junge Mensch wünscht sich, irgendwann mal selbstständig zu werden und nicht mehr im Elternhaus wohnen zu müssen. Bestimmt möchten auch Sie gerne auf eigenen Beinen stehen. Vielleicht tun sie das sogar schon. Kann es angehen, dass sie gerade erst Ausgezogen sind und einen langen und beschwerlichen Umzug hinter sich haben? Die Anstrengung hat sich auf jeden Fall ausgezahlt, denn eine eigene Wohnung zu haben, ist immer etwas besonderes. Vielleicht haben Sie schon immer von einem eigenen Badezimmer geträumt? Mit einer eigenen Wohnung haben Sie sich diesen Wunsch natürlich erfüllt. Es kann allerdings angehen, dass sie nach ihrem Umzug in die neue Wohnung ihre neuen, vier Wände überhaupt nicht passabel finden. Sie können sich nun entweder für eine Renovierung entscheiden oder aber ein wenig damit warten und ihre Wohnung nach ihren Wünschen gestalten, wenn sie ein wenig älter geworden sind. Meistens kommen auch erst mit der Zeit die richtig guten Ideen für eine schöne Gestaltung. Lassen Sie sich also nicht stressen.von konny Fia Flickr
logo

Karola Diestel

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Erste Wohnung
Die erste eigene Wohnung im Leben ist ein Schritt in...
Karola Diestel - 2. Dez, 14:47
Möbel selber bauen?
Immer mehr Menschen versuchen sich in der heutigen...
Karola Diestel - 20. Okt, 14:23
Ausgezogen
Gerade erst aus dem Elternhaus Ausgezogen und dann...
Karola Diestel - 17. Okt, 13:45

Links

Suche

 

Status

Online seit 1080 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Dez, 14:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren